Home Ernährung Ananas der Fettkiller? – Mythos oder Superfrucht?

Ananas der Fettkiller? – Mythos oder Superfrucht?

von Vegan Fit Werden
Ananas Fettkiller

Ananas

Die Ananas ist eine Pflanzenart der Bromeliengewächse (Ananasgewächse). Das Wort Ananas selbst stammt aus Paraguay und bedeutet übersetzt soviel wie Frucht. Bis ins 16. Jahrhundert wurde die Frucht in den meisten tropischen Gebieten dieser Welt angebaut. Durch die Kultivierung wurde die Ananas nach und nach in immer mehr Ländern der Erde angebaut und gezüchtet. Zu den größten Ananasproduzenten gehören heutzutage Costa Rica, Philippinen und Brasilien.

In Deutschland bekommt man das süße Gewächs das Ganze Jahr über zu kaufen. Die große Vielfalt der Möglichkeiten macht Ananas zu einem echten Alleskönner in der Küche. Vom einfachen Nachtisch bis zur Zutat in einem würzigen Thai-Curry – Ganz zu schweigen von Pizza Hawai (natürlich vegan).

Das Ananas nicht nur schmeckt sondern auch gesund ist, zeigt sich beim Betrachten der Inhaltsstoffe. Die Frucht enthält neben zahlreichen Vitaminen wie Vitamin C, E und einigen B-Vitamine viele Mineralien und Spurenelemente. Weiterhin liefert sie eine große Anzahl an Enzymen die dabei helfen können Nahrungseiweisse zu verdauen. Die Frucht ist ein ideales Nahrungsmittel bei Erkältungskrankheiten wie Grippe und Fieber. Ananas wirkt entzündungshemmend und Fiebersenkend. Weiterhin stärkt sie bei regelmässigem Verzehr das Immunsystem.

Aber Achtung, die meisten Enzyme werden ab einer Temperatur von 40 Grad bereits zerstört. Wer also die Enzyme (Bromelain) der Ananas nicht beschädigen möchte, der sollte die Frucht am besten roh verzehren.

Reifegrad

Die Frucht reift nach der Ernte nur schlecht nach. Aus diesem Grund macht es einen großen Unterschied, ob die Ananas per Luftfracht oder Schiff importiert wird. Ist die Frucht an der Pflanze gereift, hat sie einen unverkennbar süßen und saftigen Geschmack. Doch Qualität hat wie sooft im Leben ihren Preis. Um im Geschäft einfach zu testen ob das Obst bereits die gewünschte Reife hat, reicht es kurz an den Blättern der Frucht zu ziehen. Lassen sich diese leicht lösen, ist die Frucht zum direkten Verzehr geeignet. Auch die Farbe der Schale (Grün bis Orange) gibt Auskunft über den Reifegrad.

Lagerung

Die optimale Temperatur zur Lagerung beträgt 10 Grad. Bei dieser Umgebung bleibt die Frucht gut und gerne eine Woche lang haltbar. Nach dem Anschneiden, sollte sie im Kühlschrank aufbewahrt innerhalb von ein bis zwei Tagen verzehrt werden. Wird sie darüber hinaus gelagert, kommt es zur Gärung und einem weinartigen Geschmack.

Ananas Diät

Die Ananas wurde und wird immer wieder als perfekter Fettkiller angepriesen. In Diäten bei denen ein starkes Kaloriendefizit vorgegeben wird und lediglich Ananas verspeist wird versprechen wahre Wunder. Sicherlich führen solche Vorgehen zu einem rapiden Gewichtsverlust. Dies ist aber nicht auf den Verzehr der Frucht sondern auf die Kalorienreduktion zurückzuführen. Die Frucht selbst hat keine spezielle fettverbrennende Wirkung.

Ananas Abnehmen

Auch wenn die gelbe Frucht selbst keine direkte Wirkung auf die Fettverbrennung ausübt, ist sie trotzdem ein guter Begleiter beim Abnehmen. Die hohe Dichte an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen gepaart mit einer geringen Kalorienbilanz, macht Sie zum perfekten Obst bei jeder Diät. Auch viele Bodybuilder und Fitnesssportler setzen in ihren Wettkampfdiäten auf Ananas als Beilage zu ihren Mahlzeiten.

Ananas Kalorien

100g der süßen Frucht schlagen mit rund 50 kcal zu buche. Diese setzen sich aus 13g Kohlenhydraten wovon 10g Zucker und 1,5 g Ballaststoffe sind zusammen. Eine geringe Menge < 1g besteht dazu aus Fett und Eiweiss. Der Rest der Frucht circa 85% besteht aus Wasser.

Nährwertepro 100g
Energie50kcal
Eiweiss> 1g
Kohlenhydrate13g
davon Zucker10g
Ballaststoffe1,5g
Fett> 1g

Ananas Enzym

Bromelain oder auch Bromelin genannt ist der Name zweier Enzyme der Ananaspflanze. Dieses wird sowohl aus der Frucht als auch aus dem Stamm der Pflanze gewonnen. Bromelain wirkt gerinnungs- und entzündungshemmend. Weiterhin zeigt die Substanz in Studien einen wundheilende und antimetastasische Wirkung. Die benötigten Konzentrationen an Bromelain für gewünschte Wirkungen sind durch eine Extraktion der Enzyme aus Frucht und Pflanze zu gewährleisten. Als Nahrungsergänzung gibt es verschiedene Enzymprodukte unterschiedlicher Hersteller. Eine Kombination aus Bromelain und Papain, dem Enzym der Papaya hat sich weitreichend bewährt.

Enzymkomplex Health+

Ananas und Krebs

Studien haben gezeigt, dass Bromelain das Enzym der Ananas eine positive Auswirkung im Bezug auf Krebsvorsorge und Krebstherapie hat. Bromelain wirkt hier zum einen entzündungshemmend und kann andererseits durch seine Proteinspaltende Wirkung die Tumorbildung hemmen.

Ananas Fettkiller

Ananas Smoothie

Ananas Die Ananas ist eine Pflanzenart der Bromeliengewächse (Ananasgewächse). Das Wort Ananas selbst stammt aus Paraguay und bedeutet übersetzt soviel wie Frucht. Bis ins 16. Jahrhundert wurde die Frucht in… Ernährung Ananas der Fettkiller? – Mythos oder Superfrucht? European Drucken
Portionen: 2 Vorbereitungszeit:
Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 1/2 Ananas
  • 250 Gramm Soja Joghurt
  • 150 Ml. Wasser oder Crushed Ice
  • 3 Esslöffel Agavendicksaft
  • 1 Vanilleschote

 

Zubereitung

Die Ananas schälen und würfeln. Vanille aus der Schote entnehmen. Alle Zutaten in einem Mixer pürieren bis eine sämige Konsistenz entsteht. Das Ganze für 1 - 2 Stunden in den Kühlschrank und danach geniessen.

Zusammenfassung

Ananas ist und bleibt eine leckere Frucht mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Auch in einer Diät hat die Frucht ihre Daseinsberechtigung. Wer bei dem Gewächs allerdings auf ein Wunder der Fettverbrennung hofft der wird leider enttäuscht.

In welcher Form verzehrst du das Obst am Liebsten? Schreib es unten in die Kommentare.

Facebookredditpinterest

Das könnte Dir auch gefallen

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Aktzeptieren Datenschutz & Impressum

Datenschutz und Cookies