Home Lokal Berlin Vegan – Pflanzlich Essen in der Bundeshauptstadt

Berlin Vegan – Pflanzlich Essen in der Bundeshauptstadt

von Vegan Fit Werden

Von Spandau bis nach Hönow und von Oranienburg bis Steglitz – Berlin pulsiert bei Tag wie bei Nacht. Ob Kiez am „Kotti“ oder Kaufhaus des Westens am Kuhdamm – Die Stadt die niemals schläft – vielfältig wie das Leben selbst. Abwechslungsreich, verrückt, dreckig, schön, schnell, chaotisch und liebenswert zur selben Zeit. Die U Bahn, das Herzen Berlins schlägt im 5 Minuten Takt und treibt die Menschen durch die unterirdischen Venen der Hauptstadt. Wir haben uns hineinbegeben auf der Suche nach Kultur, Freiheit und veganem Essen.

>> 275 VEGANE REZEPTE GIBT ES HIER <<

Berlin Vegan Essen bei Attila Hildmann

Wer das erste mal in Berlin zu Besuch ist, der wird schnell feststellen, dass es eine Sache öfters gibt als nirgendwo sonst. Die Rede ist von Dönerläden. Ob in der U Bahn Station, im Einkaufscenter oder an der Straße, überall gibt es das gefüllte Fladenbrot für kleines Geld zu kaufen. Wer allerdings als Veganer in Berlin unterwegs ist, der muss schon ganz genau schauen wo er seinen Döner kauft und vor allem in welcher Qualität. Attila Hildmann ist nicht nur Autor zahlreicher veganer Kochbücher sondern auch Betreiber zweier rein veganer Snackbars in Berlin. Die beiden Läden finden sich einmal in Berlin Charlottenburg und in Berlin Kreuzberg. Während unserer veganen Rundreise durch Berlin haben wir auch einen Stop in Attilas Snackbar auf dem Kiez eingelegt um uns dort ein Bild vom veganen Döner zu machen.

Die Speisekarte

Neben Döner und Durüm finden sich auch zahlreiche pflanzliche Burger auf der Speisekarte des Berliners türkischer Herkunft. Als Nachspeise kann man aus unterschiedlichen veganen Softeisvarianten oder Kuchen wählen.

Berlin Vegan Attila Hildmann Speisekarte
Attila Hildmann Vegan Food Speisekarte

Die Snackbar

Was sofort auffällt wenn man die Bar betritt, ist das moderne und ansprechende Design. Angefangen von der Speisekarte bis hin zur Inneneinrichtung des Lokals. Hier möchte man gerne Essen! Gerade in mitten von Kreuzberg wirkt das Restaurant fast schon etwas „overdressed“ im Vergleich zur restlichen Umgebung.

Berlin Vegan Attila Hildmann Restaurant
Attila Hildmann X-Berg Snackbar

Das Essen

Trotz der großen Auswahl an Burger haben wir uns einmal klassisch für Dürum und Döner entschieden. Zwar sind die Preise hierfür teilweise mehr als doppelt so teuer als beim konventionellen Kebab, dafür bekommt man aber auch 100% veganes Essen in Bioqualität die man sieht und schmeckt. Ohne Übertreibung muss man sagen, dass Attila hier den absolut besten veganen Döner den wir je gegessen haben verkauft. Auch die Portionsgrößen haben es in sich. Der Dürum ist wirklich nur bei großem Hunger zu bewältigen und kann auch gut und gerne zwei Personen sättigen.

Zum Trinken gibt es bei Hildmann den eigenen hergestellten Matcha Energie Drink DAISHO. Mit 160mg Koffein (Teein) pro 500 ml sollte man sich gut überlegen, ob man diesen auch beim Abendessen trinkt – #SchlaflosInBerlin – Schmecken tut er in jedem Fall sehr gut! Wer nicht gerade in Berlin oder Umgebung ist und den Drink gerne probieren möchte, findet ihn auch auf Amazon – Daisho Energy Drink

DAISHO Matcha Energy Drink

Fazit

Wer in Berlin vegan essen möchte, sollte in jedem Fall in einer der Snackbars vorbeischauen und sich dem veganen Genuss hingeben.

Lia’s Kitchen

Fährt man mit der U2 vom Alexanderplatz aus zwei Stationen in Richtung Pankow findet man nach 450 Meter Fussweg von der Haltestelle Senefelderplatz das kleine Restaurant Lia’s Kitchen. Der von außen etwas unscheinbar wirkende Laden ist nicht ohne Grund sehr gut besucht. Sowohl drinnen als auch draußen findet sich Platz zum Essen. 100% Vegan versteht sich. Die Speisekarte lädt ein zu hausgemachten veganen Burgern und zwei unterschiedlichen Salaten. Auch ein Menu für Kinder mit veganen Chicken Nuggets wird angeboten. Die Speisekarte ist zwar überschaubar lässt einem beim Lesen aber dennoch das Wasser im Mund zusammen laufen.

Lias Kitchen Speisekarte

Das Essen

Bei unserer Verkostung haben wir uns einmal den Chilli Bean Burger, den Chicken Cheesburger und das Kindermenü mit Chicken-Nuggets einverleibt. Vor allem der Chilli Bean Burger konnte in unserem Geschmackstest punkten. Aber auch der Chessburger und die Nuggets lassen das Veganer-Herz höher schlagen. Die selbst-gemachten knusprigen Pommes als Beilage runden das Ganze ab. Berlin Vegan? Dann ab zu Lia’s Kitchen.

Chicken Cheeseburger – Chilli Beans Burger – Chicken Nuggets Kids Menu

Fazit

Trotz überschaubarer Karte wird man hier schnell fündig. Leckere vegane Burger und Salate zu einem fairen Preis.

sunshine Vegan Restaurant

Zurück nach Kreuzberg. Nur wenige Gehminuten vom Kottbusser Tor findet sich das Berliner Vegan Restaurant sunshine. Man kann drinnen und draußen sitzen und muss gerade Abends oder am Wochenende Glück haben einen freien Platz zu erhaschen. Serviert werden unterschiedliche vegane Gerichte der asiatischen Küche – 100% Vegan. Das gemütliche, familiäre Restaurant lädt zum Verweilen ein. Gerade zu den Stosszeiten sollte man Zeit und Ruhe mitbringen, da es bei der frischen Zubereitung der Speisen auch mal etwas länger dauert. Aber das warten lohnt sich.

Die Speisekarte

Abwechslungsreich, vielfältig, kreativ – So präsentiert sich die Speisekarte des Lokals. Die Entscheidung des Gerichts wird einem nicht leicht gemacht. Dazu kommen wöchentlich wechselnde Angebote.

Auszug Speisekarte sunshine Berlin Vegan Restaurant

Das Essen

Bei unserem Besuch haben wir uns einmal für die vegane Wantan Suppe und für die knusprige Ente mit Peanut Curry entschieden. Beide Gerichte schmeckten hervorragend. Bei der Ente waren wir uns zu Anfang sogar kurz unsicher ob das hier wirklich alles vegan ist.

Wantan – Suppe – Ente mit Peanut Curry und Reis

Fazit

Wer auf asiatische Essen steht und nicht in Eile ist, der sollte dem sunshine Vegan Restaurant in Berlin definitiv einen Besuch abstatten.

Curry 36 Vegan

Curry 36 Berlin Vegan

Zum Abschluss noch die Berliner Kult Currywurst – Curry 36. Denn die gibt es jetzt auch Vegan. Viele Veganer kaufen zwar nicht gerne in Geschäften die normalerweise der Inbegriff für Tierleid sind, allerdings bestimmt die Nachfrage wie immer das Angebot. Das heißt für uns im Umkehrschluss, je mehr Menschen zur veganen Currywurst greifen desto größer ist die Wahrscheinlichkeit dass das Angebot weiter ausgebaut wird und dadurch weniger Fleischvarianten verkauft werden. Die vegane Curry bekommt man bereits für 2,80 Euro. Sowohl Geschmack als auch Konsistenz sind gut getroffen. Der perfekte Snack für Zwischendurch.

Berlin Vegan App

Selbstverständlich ist das hier nicht alles was Berlin an veganem Essen zu bieten hat. Aus diesem Grund empfehlen wir Dir zum Abschluss noch die Berlin-Vegan-App. Hier werden aktuell über 500 Restaurants gelistet die vegane Gerichte im Angebot haben. Wenn du in den Einstellungen deines Smartphones die Geo-Lokalisierung für die App zulässt, siehst du auf einen Blick welche Restaurants in deiner unmittelbaren Umgebung sind. Darüber hinaus finden sich Einkaufsmöglichkeiten für vegane Lebensmittel, Mode und Hygiene. Die Applikation lässt sich kostenlos unter iOS und Android installieren.

Berlin Vegan App

Vegan Berlin Zusammenfassung

Berlin ist nicht nur die Hauptstadt der Bundesrepublik sondern auch die Hauptstadt der veganen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Angebotsvielfalt auch auf andere Städte in Deutschland überträgt.

Warst du schon in Berlin auf kulinarischer Entdeckungsreise oder möchtest gerne einmal in Hauptstadt reisen? Schreibe einen Kommentar!

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Aktzeptieren Datenschutz & Impressum

Datenschutz und Cookies