Home Rezepte Vegane Pfannkuchen – So gelingen sie immer!

Vegane Pfannkuchen – So gelingen sie immer!

von Vegan Fit Werden

Vegane Pfannkuchen werden einfach und lecker auch ohne den Einsatz von Milch oder Eiern hergestellt. Ob herzhaft oder in süßer Variante. Die Fladen bieten jede Menge Möglichkeit für Kreativität in der Küche. Du möchtest deine eigenen veganen Pfannkuchen herstellen? Einfach, lecker und ohne anbrennen? Wir zeigen dir unser einfaches Grundrezept und haben tolle Tipps und Tricks damit Dir jeder Pfannkuchen gelingt. Immer!

Vorbereitung für vegane Pfannkuchen

Bevor es losgeht, solltest Du dir folgende Sachen in deiner Küche zurecht legen:

  • Küchenwaage
  • Rührgerät oder Schneebesen
  • Große Schüssel
  • Beschichtete Pfanne
  • Pfannenwender (Bratschaufel)
  • Rezept

Das Rezept kannst du dir am Ende des Beitrages einfach herunterladen oder ausdrucken. Somit hast Du alles beisammen und der Computer oder das Tablet bleibt sauber. Legen wir los!

Die perfekte Pfanne für vegane Pfannkuchen

Für einfach leckere vegane Pfannkuchen herzustellen benötigst du neben einem guten Rezept auch eine gute Pfanne. Nichts ist ärgerlicher als Pfannkuchen die in der Pfanne kleben bleiben oder anbrennen. Am besten eignet sich hierfür eine Pfanne mit antihaft Beschichtung. Eine wirklich gute Pfanne in mittlerer Größe mit entsprechender Beschichtung bekommt man bereits ab 30 Euro. Besonders empfehlenswert sind hierbei Pfannen mit einer hitzebeständigen Keramikbeschichtung. Hier brennt nichts an und man benötigt nur wenig Fett. Dazu sind diese Beschichtungen äußerst Hitzebeständig und dadurch langlebig im Gebrauch. Eine perfekte Pfanne für unter 30 Euro gibt es hier.

Vegane Pfannkuchen – Einkaufsliste

Bevor wir nun endgültig loslegen braucht es natürlich ein paar Zutaten um den Teig für unsere Pfannkuchen herstellen zu können. Da wir nur eine Handvoll Zutaten benötigen hast du das meiste bestimmt schon Zuhause. Falls nicht, findest du nachfolgend die Einkaufsliste für das Grundrezept.

  • Mehl (Hier empfehlen wir Weizenvollkorn oder Dinkelvollkorn je nach Vorliebe)
  • Pflanzliche Milch zum Beispiel Mandel, Soja, oder Haselnuss
  • Mineralwasser
  • Backpulver
  • Salz
  • Olivenöl, Kokosöl oder Margarine

Tipp der Redaktion: Wenn du deine Pflanzliche Milch auch gleich gerne selbst herstellen willst, zeigen wir dir hier wie es geht: Haselnuss oder Mandelmilch selbst herstellen. Einfach nachzumachen, super lecker und kostet nur einen Bruchteil der Pflanzenmilch aus dem Supermark.

Vegane Pfannkuchen – Grundrezept Teig

Für die Zubereitung von 10 mittel großen Pfannkuchen werden folgende Mengen benötigt:

  • 300 g Mehl (Weizen- oder Dinkelvollkorn)
  • 450 ml pflanzliche Milch zum Beispiel Mandel, Soja, oder Haselnuss
  • 150 ml Mineralwasser
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Gib das Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Salz in die zuvor bereitgestellte Schüssel.
  • Vermenge die trockenen Zutaten bis sich alles gleichmässig verteilt hat
  • Schütte die pflanzliche Milch hinzu und vermenge diese mit dem Schneebesen oder Rührgerät
  • Danach sollte der Teig für einige Minuten ruhen
  • Hebe abschließend das Mineralwasser unter den Teig. So wird der Teig später schön fluffig.

Vegane Pfannkuchen – Zubereitung

Stelle die Pfanne auf den Herd uns heize diesen auf höchster Stufe vor. Hat die Pfanne ihrer Hitze erreicht sollte für die Zubereitung auf mittlerer Hitze zurückgeschaltet werden. Die Pfanne sollte zart mit einem pflanzlichen Öl benetzt werden (1 – 2 Esslöffel). Dies kann man unter Verwendung eines Küchenpinsels zwischen den einzelnen Pfannkuchen gut wiederholen.

Danach gibt man den Pfannkuchenteig vorsichtig in die Pfanne und verteilt diesen durch schwenken der Pfanne gleichmäßig über den gesamten Boden. Je nach Pfannengröße und Temperatur braucht es circa 2 – 3 Minuten die ein Pfannkuchen auf jeder Seite gebacken werden muss.

Echte Profis wenden ihren Pfannkuchen selbstverständlich durch einen gekonnten Wurf in der Luft. Vorsicht, nur für geübte Köche empfohlen 👩🏼‍🍳👨🏼‍🍳

Pfannkuchen Warmhalten

Möchtest Du mehr als fünf Pfannkuchen auf einmal zubereiten, dann solltest du deinen Backofen vor der Zubereitung auf circa 80 Grad Celsius vorheizen. Sobald ein Pfannkuchen von beiden Seiten fertig gebacken wurde legst Du ihn zum Warmhalten in den vorgeheizten Ofen. So kannst Du alle Pfannkuchen auf den Punkt genau, warm und frisch servieren.

Nur nichts anbrennen lassen

Die Temperatur macht den Unterschied. Wer seinen Herd zu heiß eingestellt hat wird schnell Probleme mit dem anbrennen der Pfannkuchen bekommen. Es empfiehlt sich die Herdplatte zu Anfang auf höchster Stufe vorzuheizen und dann während der Zubereitung auf eine mittlere Stufe runter zu drehen.

Neben der Hitze sollte sich auch die angemessene Menge Fett in der Pfanne befinden. Arbeitet man mit einer beschichteten antihaft Pfanne kann dies auf ein Minimum reduziert werden. Wenn Du besonders auf deine Kalorien achtest dann kann als alternative zum Öl auch ein Koch- und Backspray benutzen. Dies besitzt mehr oder minder 0 Kalorien und sorgt gleichzeitig für ein müheloses anbraten in der Pfanne.

Herzhafte vegane Pfannkuchen

Veganer Pizzapfannkuchen gefällig? Bestreiche deinen veganen Pfannkuchen einfach mit etwas Tomatensauce und belege ihn wie eine Pizza. Tomatenscheiben Basilikum und etwas veganer Käse. Das ganze dann mit Oberhitze für weitere 3 – 5 Minuten in den Backofen und fertig ist ein leckerer Pizzapfannkuchen. Für diese Zubereitung bereitet man am besten alle Pfannkuchen vor und belegt diese dann in einem zweiten Schritt bevor Sie in den vorgeheizten Ofen wandern. Wer nicht gerne auf Ersatzprodukte wie veganen Käse zurück greift kann sich auch einfach einen Hefeschmelz als vegane Alternative zu Käse selber machen.

Hefeschmelz selber machen

Zutaten

  • 4 EL Margarine (Pflanzlich)
  • 6 TL Mehl (Weizen)
  • 250 ml Wasser
  • 8 EL Hefeflocken
  • 1 EL Senf
  • Prise Salz
  • Prize Pfeffer

Zubereitung

  • Die Margarine in einem Topf zum Schmelzen bringen.
  • Mehl unterrühren
  • Wasser und Hefeflocken, Senf, Salz und Pfeffer hinzugeben
  • Unter ständigem rühren einmal kurz aufkochen

Danach kann die Mischung als „flüssiger Käse“ direkt über die Pfannkuchen-Pizza gegossen werden.

Die süße Pfannkuchenvariation

In der einfachsten Variante streust Du einfach Puderzucker über deinen Pfannkuchen und bist fertig. Wenn Dir Kalorien egal sind dann schmeckt ein Aufstrich aus veganer Schoko-Creme in Verbindung mit einem Beerenmix hervorragend als süße Pfannkuchenvariante. Die Früchte können sowohl kalt als auch warm zum Pfannkuchen serviert werden. Wer auf der Suche nach einer leckeren Schoko-Creme ist, sollte unbedingt einmal die Bionella probieren.

Vegane Pfannkuchen Banane

Oft nachgefragt wurde unser Rezept für vegane Pfannkuchen mit Banane. Dies wollen wir natürlich nicht vorenthalten. Um einen fruchtigen Bananengeschmack zu bekommen, gibst Du einfach eine kleine, pürierte Banane mit in den Grundteig. Zwei weitere Bananen schneidest Du in schmale Scheiben. Nachdem Du einen Pfannkuchen auf einer Seite angebraten hast, drückst Du auf der noch nicht gebackenen Seite die Bananenscheiben fest. Danach wendest Du den Pfannkuchen vorsichtig und backst ihn aus. Am besten schmeckt der fertige Banane-Pfannkuchen mit Ahornsirup oder Agavendicksaft.

Veganer Pfannkuchen mit Eis

Ein süßer veganer Pfannkuchen ist schon was leckeres. Aber – Ein Eis geht immer! Was passt besser zu unserem veganen Schoko-Pfannkuchen als ein Vanilleeis. Selbstverständlich auch rein pflanzlich. Also los gehts.

  • 100 g Weisse Schokolade in einem Topf zum schmelzen bringen
  • Topf vom Herd nehmen
  • 200 ml Vegane Sahne hinzugeben und mit einem Schneebesen glatt rühren
  • Eine Vanilleschote hinzugeben
  • 40 g Puderzucker unterrühren
  • 60 g veganen Naturjoghurt dazugeben

Das ganze kommt dann für mindesten 2 – 3 Stunden in den Gefrierschrank. Wer es gerne cremig mag benutzt entweder eine Eismaschine oder schlägt die Masse alle 30 Minuten kurz mit einem Schneebesen fluffig.

Dir gefällt dieses Rezept?

Dann wirst du unser Kochbuch lieben...

Mehr erfahren!

Zusammenfassung und Rezept zum Drucken

Pfannkuchen Vegan

Vegane Pfannkuchen

Vegane Pfannkuchen werden einfach und lecker auch ohne den Einsatz von Milch oder Eiern hergestellt. Ob herzhaft oder in süßer Variante. Die Fladen bieten jede Menge Möglichkeit für Kreativität in… Rezepte Vegane Pfannkuchen – So gelingen sie immer! European Drucken
Portionen: 10 Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwerte 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 3 Bewertet )

Zutaten

  • 300 g Mehl (Weizen- oder Dinkelvollkorn)
  • 450 ml Pflanzliche Milch zum Beispiel Mandel, Soja, oder Haselnuss
  • 150 ml Mineralwasser
  • 1/2 TL Backpulver
  • Salz
  • Olivenöl, Kokosöl oder Margarine

Zubereitung

Vorbereitung

  • Mehl zusammen mit Backpulver und Salz in eine Schüssel geben
  • Trockene Zutaten gleichmässig vermengen 
  • Pflanzliche Milch hinzugeben und mit Schneebesen oder Rührgerät vermengen
  • Teig ein paar Minuten Ruhen lassen
  • Mineralwasser unterheben

Zubereitung

  • Herd vorheizen und auf mittlere Stufe zurückdrehen
  • Fett oder Koch- und Backspray in die Pfanne geben
  • Pfannkuchenteig in die Pfanne geben und gleichmäßig verteilen
  • Die Pfannkuchen von beiden Seiten circa 2 - 3 Minuten goldbraun backen
  • Die fertigen Pfannkuchen ggf. im vorgeheizten Backofen (80 Grad) warmhalten
  • Guten Appetit 

PIN IT!

Wenn du dieses Rezept auf Social Media teilst, dann verlinke uns unter @veganfitwerden oder nutze den Hashtag #veganfitwerden damit wir dir ein ♥ dalassen können!

Starte in Deine vegane Zukunft!

Vegan Start

In 7 Schritten in ein veganes Leben mit unserem kostenlosen Vegan Start!

Probierst du das Rezept aus? Falls ja, dann lass es dir schmecken und schreib uns deine Meinung gerne unten in die Kommentare – wir freue uns von dir zu lesen!

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Aktzeptieren Datenschutz & Impressum

Datenschutz und Cookies