Home Rezepte Vegane Plätzchen – Vanillekipferl, Heidesand & Lebkuchen Vegan

Vegane Plätzchen – Vanillekipferl, Heidesand & Lebkuchen Vegan

von Vegan Fit Werden
Vegane Plätzchen

Von drauss’ vom Walde komm ich her. Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Theodor Storm – Auszug Knecht Ruprecht 1889

Alle Jahre wieder gibt es nicht nur viele Geschenke unter dem Weihnachtsbaum, sondern hoffentlich auch viele leckere Plätzchen. Damit Du auch vegan voll auf Deine Kosten kommst, haben wir in diesem Beitrag drei Klassiker die an Weihnachten auf keinen Fall fehlen dürfen. Vegane Vanillekipferl, Heidesand Plätzchen und leckeren Lebkuchen. Alle Rezepte sind einfach und mit wenigen Zutaten herzustellen. Viel Spaß beim Backen!

Inspiration für’s Weihnachtsmenü gefällig?

Vegane Plätzchen: Vanillekipferl

Das nachfolgende Rezept ergibt circa 50 Vanillekipferl. Wenn du mehr oder weniger möchtest, musst du die Mengen entsprechend anpassen.

Zutaten

  • 560 g Mehl
  • 140 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 400 g Margarine
  • 2 Vanilleschoten
  • 4 EL Puderzucker
  • 4 EL Vanillezucker

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Mark der Vanilleschoten, gemahlene Mandeln zusammen mit der Margarine in eine große Schüssel geben.
  2. Mit einem Rührgerät zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Gegebenenfalls etwas kaltes Wasser dazugeben falls der Teig zu trocken wird.
  3. Danach rollst du den Teig zu einer Rolle (3 – 4 Zentimeter Durchmesser) und packst ihn mit Frischhaltefolie für circa eine Stunde in den Kühlschrank.
  4. Schneide die zuvor geformte Rolle in gleich große Scheiben.
  5. Forme die Scheiben in die typische Vanillekipferl Form und schiebe Sie bei 180°C für 15 Minuten in den Backofen.
  6. Vanillezucker und Puderzucker auf einem Teller vermengen und die noch heißen Kipferl darin wenden.
  7. Auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

Vegane Plätzchen: Heidesand

Wer es gerne richtig einfach mag, der backt stattdessen unsere veganen Heidesand Plätzchen. Hierfür benötigt es lediglich vier Zutaten. Das nachfolgende Rezept ergibt circa 50 Plätzchen. Wenn du mehr oder weniger möchtest musst du die Mengen entsprechend anpassen.

Zutaten

  • 450 g Mehl
  • 125 g Puderzucker
  • 300 g Margarine
  • 3 EL Kakao

Zubereitung

  1. Mehl, Puderzucker und Margarine in eine große Schüssel geben und einen geschmeidigen Teig herstellen.
  2. Den Teig in zwei Hälften teilen.
  3. In eine Hälfte den Kakao verkneten.
  4. Beide Teighälften in Folie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  5. Beide Teige gleich groß ausrollen, übereinander legen und anschließend zu einer Rolle formen.
  6. Die Teigrolle für weitere vier Stunden in den Kühlschrank legen.
  7. Die Teigrolle in dünne Scheiben schneiden.
  8. Auf Backpapier für 15 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen.

Lebkuchen Vegan

Das nachfolgende Rezept ergibt circa 50 Lebkuchen. Wenn du mehr oder weniger möchtest musst du die Mengen entsprechend anpassen.

Zutaten

  • 3 Tassen Vollkornmehl
  • 1 1/2 TL Natron
  • Vanillezucker (1 Päckchen)
  • 1 Tasse Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 1 Messerspitze Muskatblüte
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Piment
  • 1 Zitrone (die abgeriebene Schale davon)
  • 1 1/2 Tassen Sojamilch
  • 5 EL Apfelmus
  • 1 Packung gemahlene Mandeln
  • 2 EL Margarine
  • 3 EL Zuckerrübensirup
  • 3 EL Stärke
  • 50 Oblaten (Durchmesser 7,5 cm)

Zubereitung

  1. Mehl, Natron, Zucker, Vanillezucker, Gewürze und die abgeriebene Zitronenschale in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
  2. Gib die Sojamilch, den Apfelmus, die Margarine und Zuckerrübensirup hinzu und verkneten es miteinander.
  3. Stärke und Sojamehl als letztes hineingeben und alles gut miteinander zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.
  4. Jetzt den Backofen auf 180°C vorheizen.
  5. Auf jede Oblate circa einen Esslöffel Teig geben. (Achte darauf, dass Du einen Rand lässt, da der Teig sich beim Backen noch ausdehnt).
  6. Die Oblaten mit dem Lebkuchenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und bei 180°C circa 20 Minuten backen.
  7. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Lebkuchen auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.

Noch auf der Suche nach dem passenden veganen Weihnachtsgeschenk für Deine Liebsten?

Was sind deine Lieblingsplätzchen?

Schreibe uns einen Kommentar!

Facebookredditpinterest

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Deinen Besuch effizienter zu machen und Dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Aktzeptieren Datenschutz & Impressum

Datenschutz und Cookies